logo
Home
NEW WiSe 21/22
Biografisches
Sprechstunde
Universität FFM
SoSe 21
WiSe 20/21
SoSe 20
WiSe 19/20
SoSe 19
WiSe 18/19
SoSe 18
WiSe 17/18
WiSe 16/17
SoSe 16
WiSe 15/16
SoSe 15
WiSe 14/15
SoSe 14
WiSe 13/14
SoSe 13
SoSe 12
WiSe 11/12
SoSe 11
WiSe 10/11
SoSe 10
WiSe 09/10
WiSe 06/07
WiSe 05/06
SoSe 05
WiSe 03/04
Gutachten
Bücher
Buchbeiträge
Artikel
Rezensionen
Vorträge
Tagungsorganisation
Universität EF
Objekt. Hermeneutik
Konversationsanalyse
Links und PDFs
Downloads

 

 

 

 

 

Realität der Massenmedien

 

 

Liebe Studierende,

aufgrund der noch anhaltenden Pandemie biete ich auch im Wintersemester meine Veranstaltung über ZOOM an.

Inhaltlich soll in der Veranstaltung der Frage nachgegangen werden, welche Bedeutung Massenmedien für die Gesellschaft haben. Insbesondere soll erörtert werden, in welcher Weise unser Wissen von der Gesellschaft von Massenmedien beeinflusst, welche Bedeutung Fake News haben und wie massenmediale Kommunikation das Erleben und Handeln von Menschen beeinflusst. 

Beginnen möchte ich einführenden Bemerkungen zu elektronischen Medien und zur Bedeutung von Beobachtung und Kommunikation in der heutigen Weltgesellschaft.

Nach dieser grundlegenden Einführung werden wir uns mit der Frage befassen, was die These von der Konstruktion der Wirklichkeit im elektronischen Zeitalter bedeutet. In diesem Kontext soll auch über Fake News und Verschwörungsthesen gesprochen werden und von den Möglichkeiten, sich seriös über die Gesellschaft zu informieren. In diesem Zusammenhang werden wir über journalistische Standards der Berichterstattung sprechen, über Medienkompetenz und die Bedeutung einer Medienethik.

 

Thomas Ley lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein.

 

Thema: Realität der Massenmedien

 

Thomas Ley lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein. 

Thema: Persönlicher Meetingraum von Thomas Ley 

ZOOM

Meeting-ID: 946 975 6299 
Kenncode: Rm90t3 

 

Herr Käfer hat mich dankenswerter Weise darauf aufmekrsam gemacht, dass Herr Balla von der Uni Regensburg Tipps und Tricks im Umgang mit Zoom formuliert hat. Da Zoom ein konstitutiver Bestandteil der Veranstaltung ist, sollten sich alle Veranstaltungsteilnehmer mit der Technik auseinandersetzen.
 

Die nächsten Zoom-Sitzungen sind vorgesehen am:

 

4. Dez.                18-19.30 Uhr

Thema: Journalistische Standards - Wahrheit und Glaubwürdigkeit als Maximen 

 

Zur Vorbereitung bitte die ersten 15 Minuten des Videos ansehen

https://www.daserste.de/information/talk/maischberger/videos/israelhetze-und-judenhass-video-100.html

 

Das ist der Link zu dem der Diskussion bei Maischberger zugrunde liegendem Film

https://www.dailymotion.com/video/x5xxnv2

 

Lektüre:

Medienvielfalt und Verantwortung im Wandel

Pandemic Populism und die Manipulation digitalisierter Öffentlichkeiten

beide Texte erschienen in: die medienanstalten: Vielfaltsbericht 2020 der Medienanstalten hrs. von ALM GbR 

 

----------------------------------------------------------------------------- 
 
 

11. Dez.               18-19.30 Uhr

Thema: Qualitätsjournalismus, Medienkompetenz und darüber, was eine gute Zeitung ausmacht. Jürgen Kaube - Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung - spricht im Interview 

Zur Vorbereitung bitte nachfolgenden Text lesen

https://serviceplan.blog/de/2018/03/juergen-kaube/

  

Ethische Standards für den Journalismus

Der Pressekodex legt Richtlinien für die journalistische Arbeit fest. Von der Achtung der Menschenwürde bis zur Unschuldsvermutung, vom Opferschutz bis zur Trennung von Werbung und Redaktion: Die 16 Ziffern des Pressekodex sind Grundlage für die Beurteilung der bei uns eingereichten Beschwerden. Die meisten deutschen Verlage bekennen sich dazu, den Pressekodex zu achten. 

 

Impulsreferat: Die Visuelle Darstellung der Protestaktion "Fridays for Future" in verschiedenen Medien

 

------------------------------------------------------------------------------

 

18. Dez.               18-19.30 Uhr

Thema: Gesellschaft der Gleichzeitigkeiten.  Über den kommunikativen Klimawandel - Bernhard Pörksen 

 

Impulsreferat zum Thema Hate Speech 

 

--------------------------------------------------------------------------------- 

 

22. Jan.                18-19.30 Uhr

 

Impulsreferat: Der Google-Effekt

 

Impulsreferat: Radikalisierungsprozesse im Netz

 

Impulsreferat: Verschwörungserzählungen bzw. -narrative

Zum Thema Verschwörungserzählungen  

--------------------------------------------------------------------------------

 

05. Feb.               18-19.30 Uhr

 

__________________________________________________________

 

Da Sprechstunden an der Uni derzeit nicht möglich sind, biete ich an, Fragen über E-Mail ley@em.uni-frankfurt.de zu klären.

 

Bei organisatorischen Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Melina Bräutigam m.braeutigam@soz.uni-frankfurt.de

 

 

Kriterien für einen Scheinerwerb

Für einen Teilnahmeschein gilt es, ein Studenprotokoll zu fertigen. Ein Leistungsschein kann durch ein Impulsreferat oder ein Essay erworben werden. Für einen Leistungsnachweis durch ein Impulsreferat sind lediglich die Präsentationsunterlagen vorzulegen. Letzter Abgabetermin für alle schriftlichen Leistungen ist der 15. März 2021. 

 

Themenvorschläge für Impulsreferate und Essays

 

Informationen zum wissenschaftlichen Arbeiten finden Sie unter 

https://www.fb03.uni-frankfurt.de/42839885/Hinweise-zum-wissenschaftlichen-Arbeiten