Home
Biografisches
aktuell WiSe 17/18
Bücher
Buchbeiträge
Artikel
Fremdrezensionen
Vorträge
Universität FFM
Universität EF
Willy Brandt School
DHPol
Objekt. Hermeneutik
Konversationsanalyse
Links und PDFs
Gedanken
Downloads


 

 
 

 

Gedanken 

  

 

"Grundlegende Haltungen sind wohl jene, die sich nur langsam ändern. Kein Individuum kann die ganze Gesellschaft reorganisieren. Doch wirkt man durch die eigene Haltung ständig auf die Gesellschaft ein."

George H. Mead

 

„Wer heute philosophische Arbeit als Beruf wählt, muß von Anbeginn auf die Illusion verzichten,mit der früher die philosophischen Entwürfe einsetzen:daß es möglich sei, in Kraft des Denkens die Totalität des Wirklichen zu ergreifen.“

Theodor W. Adorno

 

"Fakten hören nicht auf zu existieren, wenn man sie absichtlich übersieht."

Aldous Huxley

 

"...als Theorie der gesellschaftlichen Erscheinungen wird Soziologie heute (1960, T.L.) zu einem Ferment der Kritik, zu einem Werkzeug der Freiheit."

Helmuth Plessner

  

"Die sinnliche Realität ist mehr als nur ein Gedankending." 

Rudolf Bilz

 

"Es ist ein Unterschied, ob man einen Begrifff suchen muß und vielleicht auch findet, oder ob der Begriff von vorneherein verfügbar ist, dann aber - möglicherweise stärker als sonst - die Anschauung niederhält oder das Phänomen gar verschlingt."

Max Imdahl

 

"... die kritische Methode besteht im wesentlichen darin, daß unsere Lösungsversuche, unsere Theorien und Hypothesen, uns, sprachlich formuliert, objektiv vorgelegt werden können, so daß sie zu Objekten einer bewußt kritischen Untersuchung gemacht werden können."

Karl R. Popper

 

"Meistens schauen wir nicht zuerst und definieren dann, wir definieren erst und schauen dann."

Walter Lippmann

 

"Solange Menschen existieren, gibt es auch Gesellschaft."

Niklas Luhmann

 

"Ohne zu schreiben, kann man nicht denken;  jedenfalls nicht in anspruchsvoller, anschlußfähiger Weise."

Niklas Luhmann 


"Grundlegende Haltungen sind wohl jene, die sich nur langsam ändern. Kein Individuum kann die ganze Gesellschaft reorganisieren. Doch wirkt man durch die eigene Haltung ständig auf die Gesellschaft ein."

George Herbert Mead

 

"Man muss sich Argumenten stellen - nicht obwohl, sondern gerade weil man sie für falsch hält."

Armin Nassehi

 

"Was jemand willentlich verbergen will, sei es vor anderen, sei es vor sich selber, auch was er unbewußt in sich trägt: die Sprache bringt es an den Tag."

Victor Klemperer

 

"Ich versuchte, auf kleinen Zetteln, die ich mir im Dorf gekauft hatte, bestimmte, mir wichtig erscheinende Existenzpunkte, festzuhalten, ich fürchtete, daß, was jetzt noch so deutlich war, plötzlich verschwimmen und verloren gehen könnte, daß es  plötzlich nicht mehr da ist, daß ich nicht mehr die Kraft haben werde, die entscheidenden Vorkommnisse, Ungeheuerlichkeiten, Lächerlichkeiten etcetera vor  der Finsternis des Vergessens zu retten, ich versuchte auf diesen Zetteln zu retten,was zu retten war, ausnahmslos alles, was mir wert erschienen war, gerettet zu werden, hier hatte ich meine Vorgehensweise, meine eigene Infamität, meine eigene Brutalität, meinen eigenen Geschmack, der mit der Vorgangsweise und mit der Infamität und Brutalität und mit dem Geschmack der anderen soviel wie nichts gemein hatte. Was ist wichtig? Was ist bedeutend? Ich glaubte, alles retten zu müssen vor dem Vergessen, aus meinem Hirn heraus auf die Zettel, die schließlich Hunderte von Zetteln gewesen waren."

Thomas Bernhard 

 

"Wissend ist, wer weiß, wo er findet, was er noch nicht weiß."

Georg Simmel

 

Top